Archiv für den Monat: März 2014

Einladung zum Columbantheater

Schiller ond a Viertele
Vereine sind ein seltsames Phänomen: Menschen unterschiedlichster Charaktere schließen sich für ein Ziel zusammen. Klar, dass es in einem Theaterverein ganz besondere Menschen sind. Denn an Selbstvertrauen und dem nötigen Talent zur Selbstdarstellung darf es hier nicht mangeln.
Der beliebte Amateurtheaterverein „Theatergruppe Rotach e.V.“ ist hier keine Ausnahme. Vor allem im Jubiläumsjahr wird von jedem so einiges abverlangt. Bei der Generalsversammlung im Gasthof Ochsen wird die Marschrichtung für das Jahr festgelegt und natürlich darf die Planung für den Jahresausflug nicht zu kurz kommen. So hat der Vereinsvorstand seine liebe Not mit seiner Theatergruppe. Sitzungsdisziplin ist ihnen ein Fremdwort. Erst kommt die Hälfte zu spät zur Sitzung und wenn dann endlich alle da sind, „isch des immer a Kugelfuhr bis ma afanga ka“.
Doch zunächst steht die Stückwahl an und alle sind sich sehr schnell einig: Zum Jubiläum soll es natürlich ein großer Klassiker sein. Bei ein paar „Viertele“ entdecken die Dorfschauspieler Friedrich Schiller als schwäbischen Heimatdichter neu. Und ist die Stückwahl auch noch nicht gänzlich abgeschlossen, wird schon über die Rollenbesetzung gestritten.
Lässt sich das ambitionierte Vorhaben mit etwas schwäbischer Charakterkunde, verknüpft mit etwas Vereinsmeierei und einem gehörigen Schuss Selbstironie umsetzen oder stoßen die Akteure bald an ihre schauspielerischen Grenzen?
Lassen Sie sich überraschen.
Ähnlichkeiten mit bestehenden Vereinen bzw. Organisationen sind natürlich rein zufällig.