ARCHE Team

ARCHE-Team St. Columban
Bruno Weißhaupt (Auszug aus der Chronik)

Schon während der Bauphase des neuen Gemeindehauses von 1985 bis 1986
suchte Pfarrer Erich Legler verantwortungsbewusste, ehrenamtliche Mitarbeiter zur
Betreuung und Bewirtung der ARCHE Columban. Für diese Aufgabe konnte, nachdem der alte Festausschuss seinen Dienst beendet hatte, damals in der eigenen Kirchengemeinde niemand gefunden werden. Nach langem Suchen wurde ein Führungsquartett von „auswärtigen Columbanern“ (Wolfgang Syré, Martha Müller,
Hanswerner und Rosemarie Reithmann/Kolping) gefunden. Wolfgang Syré wurde im
Februar 1987 vom Kirchengemeinderat zum Vorsitzenden des ARCHE-Teams berufen. Er baute ein Team von Mitarbeitern aus der Gemeinde auf. Sprecher des ARCHE-Teams im Kirchengemeinderat war Doris Steinbach. Die Zielsetzung bei der
Bewirtung der ARCHE war: sie sollte kostendeckend sein. Doch schon nach einem
Jahr und der Bewirtschaftungskostenaufführung durch die kath. Gesamtkirchengemeinde stellte sich heraus, dass ein Überschuss erzielt werden musste.
Im Juli 1991 legte Wolfgang Syré aus beruflichen Gründen die Leitung des ARCHE-Teams nieder. Zur Entlastung des ARCHE-Teams wurde im September 1991 ein
Festausschuss gebildet, der sich um die Organisation, Werbung, Auf- und Abbau bei
Veranstaltungen kümmern sollte; Alfred Seitzer wurde Vorsitzender. Die Leitung des
Bewirtungsteams übernahmen die Kirchengemeinderats-Mitglieder Georg Hesse und
Bruno Weißhaupt. Im Herbst 1996 schied Georg Hesse aus dem Bewirtungsteam
aus.
Die Aufgaben des ARCHE-Teams: Die 16 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
betreuen, bewirten und sorgen für den richtigen Rahmen bei ca. 65 Veranstaltungen
im Jahr. Nachdem im Programmausschuss die Termine der Veranstaltungen festgelegt wurden, treffen sich die Mitarbeiter unter Leitung von Bruno Weißhaupt zwei-
bis dreimal im Jahr, um die Einteilung der zu betreuenden Veranstaltungen vorzunehmen. Hier ein kleiner Auszug der Veranstaltungen: Dankesessen für Sternsinger, Mitarbeiterfest, verschiedene Fasnetsveranstaltungen, Treffpunkt ARCHE z.B. Palmsonntag, Kinderbibeltage, Erntedank, Ministrantenaufnahme,
Osterfrühstück, Theateraufführungen, Feldgottesdienst an Himmelfahrt, Gemeindefest an Fronleichnam, Chorfest, Columbanfest zur Kirchweihe. 1993 wurde der Suppensonntag von Bruno Weißhaupt eingeführt, er findet immer am ersten Fastensonntag statt.
Auch bei Erstkommunion- und Firmvorbereitungen sorgen Mitarbeiter des ARCHE-Teams für das leibliche Wohl. Hinzu kommen Seminare des katholischen Bildungswerkes und der katholischen Gesamtkirchengemeinde Friedrichshafen. Das
ARCHE-Team ist auch tätig bei privaten Veranstaltungen von aktiven Mitarbeitern
der Kirchengemeinde.
Zu den weiteren Aufgaben des ARCHE-Teams gehören der Einkauf, Bestellungen,
Vorbesprechungen sowie die Abrechnungen der verschiedenen Veranstaltungen, die
aber allein von Bruno und Hildegard Weißhaupt erledigt werden. Eine große Entlastung für das ARCHE-Team sind Mercedes und Alfred Seitzer, die seit Jahren bei der
Bestuhlung, Dekoration und dem Aufräumen in eigener Regie dem ARCHE-Team
tatkräftig zur Seite stehen.
Was geschieht mit dem Erlös, der bei den Veranstaltungen erwirtschaftet wird? Da
die ARCHE Columban mit Schulden belastet war, wurden Gelder zur Tilgung derselben eingesetzt. Auch Reinigungskosten und Energiekosten werden vom Erlös
finanziert. Erlöse von Veranstaltungen werden auch für die Missionsprojekte der
Gemeinde bestimmt. Um die Gäste optimal betreuen zu können, wurden Geräte,
wie Warmhaltebehälter, Tellerwärmer, Schneidemaschine, Spülmaschine, Kühlzelle,
Sonnenschirme, Lautsprecheranlage etc. angeschafft. Gelder wurden auch für Inventar und Ausstattung (Schrankwand, Flügel, Tischkicker usw.) verwendet. Sollte dann
noch etwas übrig bleiben, werden Rücklagen gebildet, denn die ARCHE ist bald 20
Jahre alt.

Alle Mitarbeiter und die ARCHE-Teamleitung arbeiten ehrenamtlich. Sie bekommen kein Geld für die vielen Stunden, die sie für die Betreuung der Gäste bei Gemeindeveranstaltungen in der ARCHE verbringen. Doch so ganz stimmt das nicht.
Einmal im Jahr geht das ARCHE-Team gemeinsam zum Essen. Auch ein Ausflug wird
ca. alle zwei Jahre gemacht, finanziert vom Trinkgeld bei Gemeinde- und privaten
Veranstaltungen. Der Fehlbetrag wird aus dem eigenen Geldbeutel bezahlt.
Die Pfarramtskasse wird durch den ehrenamtlichen Einsatz des ARCHE-Teams von
Bewirtschaftungskosten der ARCHE völlig entlastet. Da einige ARCHE-Teammitglieder handwerkliche Berufe ausüben, werden viele Reparaturen in Eigenleistung
ausgeführt. So wurde 1996 die ARCHE unter fachmännischer Anleitung mit neuer
Farbe versehen.
„Immer wieder etwas Neues“ ist die Devise vom ARCHE-Chef Bruno, sei es beim
Speisenangebot (z.B. für eine Nudel 10 Saucen) oder beim Outfit der Mitarbeiter. So
wurden auf eigene Kosten Columban-Krawatten, Schals, Fliegen, Schürzen, Polohemden angeschafft, denn es kommen viele Gäste aus nah und fern zur Begegnung
in die ARCHE Columban. Die ARCHE-Teammitarbeiter Rolf und Rita Metz, Rosemarie und Hanswerner Reithmann, Monika und Wolfgang Ross, Edeltraud Schick,
Rosa Maria, Helmut und Eberhard Schmid, Brigitte und Detlef Schulz, Carsten
Thurn, Hildegard, Markus und Bruno Weißhaupt sowie einige spontane Helfer sind
immer wieder aufs Neue motiviert, um die Besucher der ARCHE zufrieden zu stellen. Bis Ende 2004 gehörten auch Martha und Bruno Müller sowie Ruth-Maria
Schmid-Schwamborn dem ARCHE-Team an.

 

Schreib einen Kommentar