Hochzeit

Was tun, wenn Sie eine kirchliche Trauung feiern wollen

Sie möchten heiraten!
Das freut uns sehr für Sie und wir wünschen Ihnen Glück und Gottes Segen für Ihr gemeinsames Leben. Wenn Sie kirchlich getraut werden möchten, d.h. für Ihre Partnerschaft um das Sakrament der Ehe und den Segen Gottes bitten wollen, melden Sie sich bitte ungefähr sechs Monate davor beim zuständigen Pfarramt.
Zunächst vereinbaren Sie den Termin Ihrer kirchlichen Trauung, damit die Kirche belegt ist. Später vereinbaren Sie dann mit dem zuständigen Pfarrer oder Diakon einen Termin für ein persönliches Traugespräch. In diesem Gespräch werden alle nötigen Daten aufgenommen sowie der Traugottesdienst gemeinsam geplant.

Musik/Blumenschmuck:
In der Regel spielt unsere Organistin Frau Hasenmüller bei Trauungen. Sollten Sie andere Wünsche haben oder weitere Mitwirkende den Gottesdienst mitgestalten, sollten Sie das frühzeitig mit ihr abklären.
Unsere Sekretärin Frau Fischer stellt alle nötigen Kontakte zur Organistin und zur Mesnerin Frau Thül her. Für den Blumenschmuck beauftragen Sie gerne einen Floristen Ihrer Wahl.

Ökumenisch:
Wenn Sie verschiedenen christlichen Konfessionen angehören entscheiden Sie sich für jene Kirche oder Gemeinde, zu der einer der Partner einen engeren Bezug hat. Wenn Sie sich für die katholische Kirche entscheiden, wird die Trauung auch im katholischen Ritus und Verständnis mit einem Pfarrer oder Diakon gefeiert, ohne dass der nicht katholische Partner dabei seine Konfession verliert. Umgekehrt gilt das gleiche. Wenn beide Partner eine starke Verwurzelung in der je eigenen Konfession haben sind wir bereit auch mit beiden Pfarrern die Trauung zu gestalten. Dennoch sind die Partner dann nicht ökumenisch, sondern entweder katholisch oder evangelisch getraut, je nach der Kirche in der die Trauung stattfindet. Beide Kirchen anerkennen die jeweilige Trauung.

Eheseminar:
Wir empfehlen sehr nicht nur die Festvorbereitung im Blick zu haben, sondern auch die Art wie Sie Ihre Beziehung gestalten und leben wollen. Deshalb bitten wir Sie auch an einem Eheseminar teilzunehmen. In unserem Dekanat wird dies von einem kleinen kompetenten Team angeboten.
Mehr Infos bei Dekanatsreferentin Christa Hecht-Fluhr (Tel: 07541 – 3786071).

Für Paare, die noch intensiver auf die Partnerschaft blicken wollen, empfehlen wir zwei hervorragende Kurse auf Diözesanebene:

EPL – Ein Partnerschaftliches Lernprogramm
für Paare, Hochzeitspaare, aber auch Jungverheiratete

KEK – Konstruktive Ehe und Kommunikation
für Ehepaare und Paare in längerer Beziehung

Mehr Infos bei der Diözesanstelle Ehe und Familie (Tel: 0711 – 9791230).

Schreib einen Kommentar